Der Imster Kirchenführer

Möchten Sie mehr über die Pfarrgeschichte bzw. den Kirchen und Kapellen von Imst erfahren? Dann legen wir Ihnen die Bestellung des Imster Kirchenführer nahe! Das Buch von Stefan Handle mit über 120 Seiten ist um € 5,- zzgl. Porto erhältlich und kann direkt über uns bestellt werden.

 

Der Lichtweg

Zwei Christen mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen interpretieren die Bildtafeln „Lichtweg“ aus ihrer Sicht. Texte: Cons. Hubert Rietzler und Marianne Bauer; Bilder: Chryseldis Hofer
Der Lichtweg ist eine Fortsetzung der Volkstümlichen Andacht des Kreuzwegs. Die Künstlerin hat die Text der Hl. Schrift innerlich angenommen. Sie hat die Worte durch ihre Innerlichkeit in „Lichtbilder“ verwandelt. Der Lichtweg kann im Taschenformat 17x12cm bei uns bestellt werden! Die Texte

 

Übers "Bergl" in Imst

Das Wort Kreuzweg hat einen doppelten Sinn. Es bezeichnet Weggabelungen, meint aber auch die Ereignisse auf der letzten Wegstrecke, die Jesus gegangen ist. Sieben Kapellen sind die älteste Form der Darstellung des Passionsweges.
In Imst entstanden die sieben Kapellen im 17. Jahrhundert und wurden später mit Bildstöcken erweitert. Im Darübergehen ermutigt dieser Weg trotz Schwere und Leid zum Weitergehen und zum inneren Wachstum.

Texte und Kindertexte von Annemarie Regensburger

 

Ansichtskarten

Verschiedene Bildpostkarten können zum Preis von je € 0,50 zzgl. Porto bestellt werden.

- Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (2 Ansichten)
- Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (Innenansicht)
- Kruzifix von Hans Kels, um 1520 in der Pfarrkirche
- Pietà in der Pfarrkirche, 17. Jh.
- Totengruftmadonna bei der Pfarrkirche
- Christi Geburt (Kirchenfenster) bei der Pfarrkirche
- Wallfahrtskirche Maria Schnee in Gunglgrün (Außenansicht)
- Gnadenbild Wallfahrtskirche Maria Schnee


Pietà in der Pfarrkirche, 17. Jh.
 

Bestellungen bitte per Email an pfarre.imst@cni.at