Begräbnisregelung

Immer wieder kommt die Frage auf, wieso man bei Begräbnissen nicht mehr den Kondukt über die Landesstraße hinter dem GH Hirschen vorbeiführt, sondern bereits vor dem GH Hirschen zur Kirche abbiegt.

Diese Neuregelung wurde vom PGR bereits in Corona-Zeiten eingeführt und es geschah dies auf dringendes Ersuchen der Polizei. Sie ist ja für die Regelung des Verkehrs auf der Landesstraße zuständig. Bei den vielen Begräbnissen, die wir jede Woche haben, können Sie natürlich nicht immer Personal für unsere Sicherheit abstellen, das ist durchaus nachvollziehbar. 

Trotzdem wollte man nicht ganz auf einen Kondukt verzichten und deshalb einigte man sich darauf, vor dem GH Hirschen zur Kirche abzubiegen und unseren Verstorbenen auf diese Weise das Ehrengeleit zu geben. Ein guter Kompromiss, der uns fortan begleiten wird.

Passionsspiele Thiersee

Seit mehr als zwei Jahrhunderten bringt man in Thiersee die Geschichte vom Leben und Sterben Jesu auf die Bühne. Das gesamte Thierseetal verschreibt sich alle sechs Jahre dem geistlichen Mysterienspiel. Heuer ist es wieder so weit und mehr als 250 Laiendarsteller und Musiker stellen die Geschichte vom Leben und Sterben Christi vor internationalem Publikum dar. Die Spieldauer beträgt ca. 3,5 Stunden inkl. Pause.

Für den Spieltermin am So., 25.9., 13.30 Uhr, haben wir  25 Karten reserviert. Die Kosten betragen 39 Euro je Karte, 30 Euro für die Fahrtkosten mit dem Bus (Abfahrt um ca. 10 Uhr), Mittagessen separat. Bankverbindung: Pfarramt Imst, AT02 2050 2000 0000 1180, Anmeldung und weitere Informationen im Pfarrbüro, Peter Röck, Tel. 66227

Laurentiuskonzerte am Bergl

Die Laurentiuskonzerte 2022 bieten ein stimmungsvolles Programm für Liebhaber klassisch arrangierter Konzerte mit einem Programm, das von Hornquartett über Schrammelquartett mit Tenor bis hin zu den Klängen italienischer und französischer Musik des Hochbarocks reicht.

Do., 30. Juni, 19 Uhr: Rheingold Quartett (4 Hornisten des Symphonieorchesters Vorarlberg).

Do., 7. Juli, 19 Uhr: Johannes Bamberger als Tenor und das Attensam Quartetr (Werke von Robert Schumann, arrangiert für Schrammelquartett mit Tenor). 

Do., 14. Juli, 19 Uhr: Ensemble Rupecino (Die drei MusikerInnen gastieren in Imst mit italienischer und französischer Musik des Hochbarocks und dem Programm „Les goûts réunis – die vereinten Geschmäcker“). 

Eintritt je Konzert 17 Euro (Kinder/Jugendliche bis 16 Jahren frei). Karten im Vorverkauf im Rathaus/Stadtamt Imst, Rathausstraße 9, Tel. 6980-0 und im Kulturbüro, Stadtplatz 11, Tel. 0664/60698207.

Eine große Bitte

Für das Gebiet Auf Arzill (nähe Schuchter Fenster und ehemalige Kaserne) suchen wir für ca. 20 Stk. Pfarrblätter eine(n) Austräger(in). Wir bitten recht herzlich um eure Mithilfe! Auskünfte im Pfarrbüro, Tel. 66227.

Wir bedanken uns bei Gabriele Wachter recht herzlich für ihren jahrelangen verlässlichen Dienst als Pfarrblatt-Austrägerin in diesem Gebiet.

Ehrung für Diakon Andreas Sturm

Für langjährige Verdienste als Obmann des Katholischen Familienverbandes in Imst und Tarrenz erhielt unser Diakon Andreas Sturm die „Goldene Ehrennadel“ des Katholischen Familienverbandes Tirol überreicht. Wir gratulieren recht herzlich! 

Tolle Imster Initiative

An einem Samstag im Mai waren Ministranten (Bild mit Angela Bongers und Diakon Andreas Sturm) und Firmlinge unterwegs, um Müll zu sammeln. Die Aktion „Imst sammelt Mist“ findet jährlich im Mai statt und viele Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen von Imst machen bei der Flurreinigungsaktion mit. Herzlichen Dank allen für ihren Einsatz!

 

Weggemeinschaft:

Eine kleine Gruppe von Menschen trifft sich wöchentlich am Samstag von 17 bis 18 Uhr im Widum Imst und spricht über das Sonntagsevangelium, auch wie sich die Bibelinhalte ins Leben umsetzten lassen. Nähere Informationen bei Diakon Andreas Sturm, Tel. 0664/73751204

 

Heilsames Singen für den Frieden (Onlineangebot): Jeden Do. von 19 bis 20 Uhr über Zoom. Link bei Diakon Andreas Sturm, Tel. 0664/73751204 erhältlich.

Locherbodenwallfahrten

jeden 11. des Monats von Mai bis Oktober. Beginn: 20 Uhr mit Lichterprozession vom Parkplatz oberhalb Mötz zur Wallfahrtskirche.

Die Pilgermessen mit Predigt halten im Juli/August:

Mo., 11.7.: Mag. Peter Rinderer SDB, Jugendseelsorger der Diözese Innsbruck, Direktor des Schülerheimes Fulpmes

Do., 11.8.: Prälat Mag. Germand Erd OCist, Abt des Stiftes Stams

 

Monatliche Nachtwallfahrt in Piller

Einladung zur Nachtwallfahrt jeden 30. des Monats von Mai bis Oktober, jeweils um 19:30 Uhr, zum seligen Pfarrer Otto Neururer, in Piller.

Die Termine zur Nachtwallfahrt mit Gottesdienste: Mo., 30.5., Do., 30.6., Sa., 30.7., Di., 30.8., Fr., 30.9., So., 30.10.

Monatliche Nachtwallfahrt in St. Georgenberg

Einladung zur Nachtwallfahrt jeden 13. des Monats von Mai bis Oktober, jeweils um 20:30 Uhr, Pilgergottesdienst.

Die Termine zur Nachtwallfahrt mit Gottesdienste: Fr., 13.5., Mo., 13.6., Mi., 13.7., Sa., 13.8., Di., 13.9., Do., 13.10.

Monatliche Nachtwallfahrt in Kaltenbrunn

Einladung zur Nachtwallfahrt jeden 2. Freitag des Monats von Mai bis Oktober, jeweils um 20:30 Uhr, Heilige Messe, Lichterprozession ab Nufels um 20 Uhr.

Termine: 13.5., 10.6., 8.7., 12.8., 9.9. und 14.10.

Diözesanwallfahrt Rom 2022

Vom 29.8. bis 2.9.22 führt eine große Diözesane Wallfahrt (Busfahrt), angeführt von Bischof Hermann Glettler, nach Rom. Das facettenreiche Programm umfasst die Besichtigung der wichtigsten Baudenkmäler ebenso wie den Besuch des Petersdoms, der Vatikanischen Museen und vieler weiterer Kirchen. Höhepunkt ist eine Audienz bei Papst Franziskus am dritten Tag der Reise.

Kosten: € 720,-, EZ-Zuschlag € 170,-, Jugendpreis 

€ 450,-

Anmeldung und Informationen: Pilgern und Reisen mit dem Tiroler Sonntag, Tel. 0512/2230 228 (Di. und Do. ganztags), E-Mail: pilgerfahrten@dibk.at, Web: www.dibk.at/pilgerfahrten, Anmeldeschluss: 10.4.22

Das Imster Pfarrblatt

für pfarrliche, seelsorgliche und kulturelle Mitteilungen. Der Unkostenbeitrag für 11 Ausgaben im Jahr beträgt € 5,-. Das Pfarrblatt wird von Pfarrmitgliedern im Stadtgebiet gratis zugestellt. Bei Versand zzgl. Porto. Muster nachfolgend!

Pfarrblatt September 2021 (Muster)
PfarrblattSeptember2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.5 MB

Anschrift/Kontakt:

 

Röm.-kath. Pfarr- und Dekanatsamt Imst Pfarrgasse 15

A 6460 Imst

 

Pfarrbüro Amtszeiten:

Montag bis Donnerstag:

8:30 - 11:30h / 13 - 16:30h

Freitag: 8:30 - 11:30 Uhr

 

Telefon: +43 (0)5412 66227

Email: pfarre.imst(@)cni.at Sekretär Peter Röck

 

Pfarrer Franz Angermayer:

DW -10

Handy: 0664/2211760

 

Sekretär Peter Röck:

DW-11

Handy: 0676/9747264

 

Diakon Andreas Sturm:

Handy: 0664/73751204

 

Pastoralassistent Lorand 

Handy: 0676/87307192