8.6., Donnerstag, Hochfest des Leibes und Blutes Christi, Fronleichnam: 

8 Uhr Treffpunkt in/bei der Pfarrkirche, Eucharistiefeier auf dem Sportplatz bei der NMS Oberstadt. Fronleichnamsprozession. Bei Regen-wetter um 8 Uhr Hochamt in der Pfarrkirche. Keine weiteren Gottesdienste

 

Mitte Mai konnte mit den Renovierungsarbeiten der Wallfahrtskirche "Maria Schnee in Imst - Gunglgrün" begonnen werden. Zu den Maßnahmen zählen: Reinigungs- und Putzarbeiten der Kirche innen und außen, Gestühl und -boden aufrichten, Fenstersanierung, Erneuerung der Bankheizung und Beleuchtung, Spenglerarbeiten, Reinigung der Bilder und Gemälde u.a.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. € 145.000,-. Eine Menge Geld, aber die viel besuchte und geschätzte Wallfahrtskirche in Gunglgrün ist es uns wert. Im Herbst soll dann die 1732/33 erbaute Kirche in neuem Glanz für uns alle erstrahlen, und wir können uns schon darauf freuen.

Sollten auch Sie die Renovierung finanziell unterstützen, so sind wir für jede Spende sehr dankbar!

Erlagscheine liegen in den Kirchen auf. Bankverbindung: AT75 2050 2000 0009 0076 mit Verwendungszweck „Gunglgrün“.

Spenden können gerne auch direkt im Pfarrbüro abgegeben werden. Herzlichen Dank!

 

Dankwallfahrt zur Antoniuskapelle

Dankwallfahrt und Kreuzgang zur Antoniuskapelle bei den Gschnallenhöfen am Di., 13.6., um 19 Uhr, Treffpunkt bei der Hohen Rinne. Gottesdienst und Segnung zum Patrozinium in der Antoniuskapelle.

Trauercafé im Widum

Im Pfarrwidum Imst wird es einmal monatlich ein Trauercafé geben. Das Trauercafé ist ein offener Treffpunkt für Trauernde, die sich mit anderen Trauernden austauschen, ihrer Trauer Raum, Zeit und Ausdruck schenken wollen und Unterstützung suchen. Denn: „Zusammen ist man weniger allein.“ 

Termin: Jeden letzen Freitag im Monat (am 26.  im Mai und am 30. im Juni) von 14.30 bis 16.30 Uhr.

Nähere Informationen: Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, Dipl. Soz. Päd. Sabine Hosp, Tel. 0676/8818870

Locherbodenwallfahrten

jeden 11. des Monats von Mai bis Oktober. Beginn: 20 Uhr mit Lichterprozession vom Parkplatz oberhalb Mötz zur Wallfahrtskirche.

Monatliche Nachtwallfahrt in Piller

Einladung zur Nachtwallfahrt jeden 30. des Monats von Mai bis Oktober, jeweils um 19:30 Uhr, zum seligen Pfarrer Otto Neururer, in Piller.

Monatliche Nachtwallfahrt in St. Georgenberg

Einladung zur Nachtwallfahrt jeden 13. des Monats von Mai bis Oktober, jeweils um 20:30 Uhr, Pilgergottesdienst.

Monatliche Nachtwallfahrt in Kaltenbrunn

Einladung zur Nachtwallfahrt jeden 2. Freitag des Monats von Mai bis Oktober, jeweils um 20:30 Uhr, Heilige Messe, Lichterprozession ab Nufels um 20 Uhr.

Defibrillator-Standorte in Imst (Kirchennähe)

 

Nähe Pfarrkirche: Hotel Hirschen, Thomas-Walch-Straße 3, bei Tiefgarageneinfahrt hinter dem Hotel gegenüber der Kirche, Zugangszeiten: immer

 

Nähe Johanneskirche: Pflegezentrum Imst-Gurgltal, Pfarrgasse 10, beim Haupteingang, Zugangszeiten: immer

 

Nähe Kapuzinerkirche:

Ordination Dr. Klaus Niederreiter, Rathausstraße 1, Defi in der Ordination; Zugangszeiten: Ordinationszeiten 

Sparkasse Imst, Sparkassenplatz 1, Defi links vom Schalter, Zugangszeiten: während der Öffnungszeiten

Berufsschule für Handel und Büro, Ballgasse 7, Defi an Gebäudeaußenseite (weißer Wandkasten), Zugangszeiten: immer

 

Nähe Brennbichler Kirche: Schule HTL, Brennbichl 25, Defi in der Aula, Zugangszeiten: nur zu Schulöffnungszeiten, eingeschränkt in den Ferien

 

E-Rikscha bringt neue Mobilität

Die Stadt Imst ist seit Kurzem um eine Attraktion für ältere und gehbehinderte Personen reicher: Der Verein „Radeln ohne Alter - Rikscha Imst“ verfügt nämlich nun über ein Elektro-Rikscha für 2 Passagiere. „Wir wollen den Heimbewohnern der Altenheime und der Lebenshilfe sowie den geheingeschränkten Menschen zu Hause eine Freude in den Lebensalltag bringen“, wie Initiator Diakon Andreas Sturm erklärt. Mit der Rikscha könne man z.B. zu Happi´s Hütte bei Tarrenz, nach Nassereith oder von Brennbichl über die Trofana bis Landeck und retour fahren.  

Gebucht werden kann eine Ausfahrt, die durch das ehrenamtliche Engagement gratis ist, über Diakon Andreas Sturm, Tel. 0664/73751204. Der Verein benötigt neben engagierten Radlern, die von Diakon Sturm „eingeschult“ werden, auch finanzielle Unterstützung, damit Wartungskosten der Rikscha beglichen werden können. Dafür braucht es einerseits noch Sponsoren und andererseits Vereinsmitglieder (12 Euro pro Jahr). 

Das Imster Pfarrblatt

für pfarrliche, seelsorgliche und kulturelle Mitteilungen. Der Unkostenbeitrag für 11 Ausgaben im Jahr beträgt € 5,-. Das Pfarrblatt wird von Pfarrmitgliedern im Stadtgebiet gratis zugestellt. Bei Versand zzgl. Porto. Muster nachfolgend!

Pfarrblatt September 2021 (Muster)
PfarrblattSeptember2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.5 MB

Anschrift/Kontakt:

 

Röm.-kath. Pfarr- und Dekanatsamt Imst Pfarrgasse 15

A 6460 Imst

 

Pfarrbüro Amtszeiten:

Montag bis Donnerstag:

8:30 - 11:30h / 13 - 16:30h

Freitag: 8:30 - 11:30 Uhr

 

Telefon: +43 (0)5412 66227

Email: pfarre.imst(@)cni.at Sekretär Peter Röck

 

Pfarrer Franz Angermayer:

DW -10

Handy: 0664/2211760